Machenschaften der WHO

Machenschaften der WHO

Die Weltgesundheitsorganisation WHO verbietet, dass – trotz -Namensnennung – aus ihren eigenen Studien zitiert werden darf. Dies mag erstaunen.

Zumindest musste dies die Biotechfirma „Genekam Biotechnology“ in Duisburg erfahren, der die WHO eine Abmahnung schickte. Hier sollte Genekam erklären, dass sie zukünftig weder das Emblem der WHO noch den Namen selbst verwenden würden, obwohl Genekam in Studien der WHO aufgeführt wurde.

Warum die WHO Genekam das verbietet, war auf Anfrage nicht genau zu ermitteln. Hierzu will man in Genf möglichst keine Stellung beziehen. Stattdessen beruft man sich dort auf Formalien.

Bei Genekam ist man sich jedoch recht sicher, warum man abgemahnt wurde: Man hatte in der Vergangenheit Korruption bei der WHO mit aufgedeckt. Dies wurde in einer Sendung des Magazins „Frontal 21“ berichtet.

Inzwischen haben zahlreiche Politiker weltweit Kenntnis darüber erlangt, dass es bei der Weltgesundheitsorganisation nicht immer mit rechten Dingen zugeht.

In Anbetracht derartiger Vorkommnisse fordern wir eine grundlegende Reform der WHO, so Dr. Rainer Balzer, Landtagsabgeordneter der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg.

 

Quellen: SIEG TECH, 32.Jahrgang Nr. 13, S. 3, 18-19

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

Gemeinsam etwas bewegen

Für die Bürger im Landtag von Baden-Württemberg

Dr. Rainer Balzer

Seehofer täuscht die Bevölkerung

Green Deal - Abwrackprogramm für Deutschland

IS-Terroristen planan Mord an Islamkritikern

Stechmücken weiter bekämpfen

Verkehrte Welt

Bundesregierung handelt rechtswidrig

Neubau von Windmühlen stoppen!

GEZ abschaffen - so einfach könnte es sein

 

Dr. Balzer Mediathek

Reden, Interviews, Diskussionen, Statements.