htmlentities($this->newsarticle->headline)

Der ewige Kampf der Grünen gegen den Individualverkehr


Auf Einladung des Kreisverbands Heidelberg sprach Dr. Rainer Balzer in der Neckarstadt über Abgase, Feinstaub und grüne Ideologie. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Heidelberger Sprecher Dr. Malte Kaufmann erläuterte Dr. Balzer vor rund 40 Zuhörern, dass es in dieser Thematik nicht um Grenzwerte gehe, sondern vielmehr um die Zurückdrängung und letztendlich die Abschaffung des motorisierten Individualverkehrs. Mit offiziellen Untersuchungsergebnissen des KIT untermauerte Dr. Balzer – von Hause aus selbst Maschinenbauingenieur -, warum die Diskussion um den Diesel eine politische ist und keine naturwissenschaftliche. Denn von der technischen Seite her belegen die Untersuchungsergebnisse des renommierten Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), dass die Probleme der verkehrsbedingten Schadstoffemissionen im Grunde gelöst sind und lediglich noch eine Bestandsdurchdringung erfolgen muss. Allein: Diese Ergebnisse passen nicht ins Bild der grünen Ideologen, die sich den Kampf gegen das Auto auf die Fahnen geschrieben haben, und werden deshalb von der Landesregierung systematisch negiert. Die mittlerweile selbst in den Mainstreammedien aufgegriffene Diskussion über falsch aufgestellte Messstationen – mit dementsprechenden verfälschten Ergebnissen – gehe, so Dr. Balzers nüchterne Fazit, an der grün dominierten Landesregierung völlig vorbei: Stuttgart weigere sich beharrlich, über das Problem der falsch positionierten Messstellen auch nur zu diskutieren.

Am Anschluss an den Vortrag entspann sich eine lebhafte Diskussion zwischen dem Publikum und Dr. Balzer über die technische und politische Seite des angedrohten Fahrverbots für Dieselfahrzeuge. „Die Fahrverbote sind Wegbereiter für eine andere Welt. Für die massive Einschränkung der persönlichen Freiheit durch die bewusste Einschränkung der individuellen Mobilität“, so Dr. Balzer. „Den Grünen ist völlig klar, dass die E-Mobilität kein taugliches Vehikel für die individuelle Bewegungsfreiheit ist, doch das wird bewusst in Kauf genommen. Die Partei der grünen Volkserzieher will die Bewegungsmöglichkeit des Einzelnen zugunsten angeblich höherer Ziele massiv einschränken.“

Weitere Beträge

Machenschaften der WHO

Winfried Hermanns peinliche Selbstbeweihräucherung auf Kosten des Steuerzahlers

Folgen der Zuwanderung – Warnruf von der Basis

Manipulation und Steuerung durch Massenmedien

Künstliche Intelligenz

Zur Staatsangehörigkeit und den Ausbildungsorten der Künstler in Baden-Württemberg

Öffentliche Unterstützung strafbaren Verhaltens von Landesbeamten – „Das Freiburger Bürgerasyl“

Hochwasserschutz am Rhein und Umsetzung des Integrierten Rheinprogramms (IRP) - Grünes Demokratieverständnis

Indienststellung der neuen Fregatte 125 der Bundeswehr

Ertüchtigung der Rheinbrücke Maxau mit ultrahochfestem Beton

Die fatale Klimapolitik grüner Ideologen – Elektromobilität

Landeskinderturnfest 2019 in Bruchsal

Umweltzerstörung grüner Ideologen im Namen der Energiewende

Elisabethenwört | Das fatale Demokratie- und Ökologieverständnis der Grünen

NGOs – Kriegsgewinnler | Die Geschäftsgrundlage des Menschenhandels

Willkommenskultur im Fokus! – Einheimische Interessen? -Fehlanzeige!

Ausländische Fachkräfte für das Gesundheitswesen - Medizinstudium ohne Abitur und Noten

Gebührenfreie Kitas und die Sozialismusthesen eines Kevin Kühnert (SPD)

Grüne Energiewende – Die Deindustrialisierung Deutschlands – Das neue Schildbürgertum

Die Hochschule für Gestaltung Ulm 1953-1968

Aufgerüstete Filteranlagen am Neckartor | Plagiatoren unserer Ideen

Kommunismus – Was vom Gehalt übrig bleibt - Kritik am Ehegattensplitting

Autobahn-Blockaden bei Hochzeiten sind kein Brauchtum und gehören konsequent unterbunden!

Verflechtungen zwischen Umweltlobby und Regierung

ZDF und ARD finanzieren fürstliche Betriebsrenten durch Zwangsgebühren

Kulturpolitik für die Zukunft – „Kunst und Kultur in ländlichen Räumen“

Hohes Armutsrisiko bei Erwerbsunfähigkeit

Hohe Heimkosten machen pflegebedürftige Menschen zum Sozialfall!

AfD Karlsruhe-Land für den Kommunalwahlkampf gut aufgestellt

Hochschulmedizin BW – Investitionsstau Medizin- und Labortechnik & IT