htmlentities($this->newsarticle->headline)

Zerfall der Rechtstaatlichkeit in Deutschland


Wie hinlänglich bekannt, stimmte der Deutsche Bundestag mehrheitlich für den UN-Migrationspakt, obgleich sich in der Bevölkerung zunehmend Widerstand gegen diesen Pakt formiert, unübersehbar an diesem Wochenende in Berlin. Petitionen wurden bereits in der Vergangenheit nicht zugelassen.

Eine neue Dimension erhielt das Thema jedoch angesichts der Entscheidung des Petitionsausschusses des deutschen Bundestages, eine vorzeitige Anhörung der Petition zur Nichtunterzeichnung des Migrationspakts abzulehnen - trotz des erreichten Quorums. Was im Ergebnis bedeutet, dass eine Anhörung erst erfolgen kann, wenn der Pakt bereits unterzeichnet ist. Damit wurde jede Möglichkeit im Keim erstickt, eine ergebnisoffene Debatte zu führen.

Angesichts der Tatsache, dass ein Rechtsanspruch auf Anhörung der Petition vor dem Petitionsausschuss besteht, sofern innerhalb einer Zeichnungsfrist von vier Wochen mindestens 50.000 Menschen ein Anliegen unterzeichnen  - diese Schwelle mit 95.000 Unterstützern sogar längst erreicht war – und eine Anhörung noch vor Unterzeichnung möglich gewesen wäre, demonstriert dieser Fall erneut in erschreckendem Maße den Zerfall der Rechtstaatlichkeit in Deutschland.

Die Tatsache, dass aus den Reihen der Grünen im Anschluss noch zu hören war, dass die Petitionen „Dreck“ seien, ist nicht nur wieder ein Paradebeispiel für das sehr spezielle Verhältnis dieser Partei zu Verfassung und Demokratie, sondern demonstriert darüber hinaus plakativ ihre Verachtung der Bürger.

Vor diesem Hintergrund fragt man sich einmal mehr, wie es sein kann, dass die Grünen gerade in der jüngsten Vergangenheit einen derartigen Zulauf verzeichnen.

https://www.tagesstimme.com/2018/11/29/migrationspakt-petition-bundestag-erteilt-vorzeitiger-anhoerung-absage

https://philosophia-perennis.com/.../petition-zum-migrationspakt-bundestag-lehnt-vorzeitige-anhoerung-ab

 

Weitere Beträge

Folgen der Zuwanderung – Warnruf von der Basis

Manipulation und Steuerung durch Massenmedien

Künstliche Intelligenz

Zur Staatsangehörigkeit und den Ausbildungsorten der Künstler in Baden-Württemberg

Öffentliche Unterstützung strafbaren Verhaltens von Landesbeamten – „Das Freiburger Bürgerasyl“

Hochwasserschutz am Rhein und Umsetzung des Integrierten Rheinprogramms (IRP) - Grünes Demokratieverständnis

Indienststellung der neuen Fregatte 125 der Bundeswehr

Ertüchtigung der Rheinbrücke Maxau mit ultrahochfestem Beton

Die fatale Klimapolitik grüner Ideologen – Elektromobilität

Landeskinderturnfest 2019 in Bruchsal

Umweltzerstörung grüner Ideologen im Namen der Energiewende

Elisabethenwört | Das fatale Demokratie- und Ökologieverständnis der Grünen

NGOs – Kriegsgewinnler | Die Geschäftsgrundlage des Menschenhandels

Willkommenskultur im Fokus! – Einheimische Interessen? -Fehlanzeige!

Ausländische Fachkräfte für das Gesundheitswesen - Medizinstudium ohne Abitur und Noten

Gebührenfreie Kitas und die Sozialismusthesen eines Kevin Kühnert (SPD)

Grüne Energiewende – Die Deindustrialisierung Deutschlands – Das neue Schildbürgertum

Die Hochschule für Gestaltung Ulm 1953-1968

Aufgerüstete Filteranlagen am Neckartor | Plagiatoren unserer Ideen

Kommunismus – Was vom Gehalt übrig bleibt - Kritik am Ehegattensplitting

Autobahn-Blockaden bei Hochzeiten sind kein Brauchtum und gehören konsequent unterbunden!

Verflechtungen zwischen Umweltlobby und Regierung

ZDF und ARD finanzieren fürstliche Betriebsrenten durch Zwangsgebühren

Kulturpolitik für die Zukunft – „Kunst und Kultur in ländlichen Räumen“

Hohes Armutsrisiko bei Erwerbsunfähigkeit

Hohe Heimkosten machen pflegebedürftige Menschen zum Sozialfall!

AfD Karlsruhe-Land für den Kommunalwahlkampf gut aufgestellt

Hochschulmedizin BW – Investitionsstau Medizin- und Labortechnik & IT

Kunstpreisverleihung zum Aschermittwoch in der Freien Kunstschule Stuttgart

Wird der Verfassungsschutz zum Fall für den Verfassungschutz?